Denkmalgerechter Umbau und Sanierung eines Wohn- und Geschäftshaus am Kufürstendamm 69 in Berlin - Charlottenburg

LP: 1-9
BGF: 6.900 m²
Bauzeit: seit 2013 in Bauabschnitten
 
Das Wohn- und Geschäftshaus Kurfürstendamm 69 ist 1911 errichtet worden.
Es ist als Baudenkmal (Mietshaus & Läden - Otto Schnock 1909-1911) in der Denkmalliste Berlins verzeichnet.
Das Innere des Gebäudes, insbesondere die Geschossdecken, sind im Krieg stark zerstört worden.
Beim Wiederaufbau in den 50er Jahren wurde das Gebäude neu strukturiert.
Die ehemals bis zu 420 qm großen Wohnungen, die sich jeweils über einen Gebäudeflügel streckten, wurden in 68 einzelne Wohn- und Gewerberäume aufgeteilt. Heute sind im Gebäude Arztpraxen, Kanzleien, Büros, Wohnungen und im Erdgeschoss Einzelhändler und Restaurants untergebracht.
Ziel der Umbaumaßnahmen ist es, dem Haus auch im Inneren wieder einen Charakter zu geben, der mit dem äußeren Erscheinungsbild harmoniert. Die langen Büroflure sollen zurückgebaut und die ehemaligen Raumgrößen und Höhen wieder hergestellt werden. Die Zusammenlegungen der Nutzungseinheiten wird mit behutsamen Eingriffen in die Grundstruktur der historischen Raumaufteilung vorgenommen.
Da sich das Haus in vermieteten Zustand befindet, werden alle Sanierungs- und Umbaumaßnahmen in einzelnen Bauabschnitten ausgeführt.
 

Fotos: Jonas Maron